Ilona Maria Hilliges


Direkt zum Seiteninhalt

Mit den Augen einer Afrikanerin

Hörbücher

Die Wärme Afrikas

Die Westafrikaner nennen sie griots, die über die Dörfer ziehenden Geschichtenerzähler. Ihre mit einfachen Musikinstrumenten untermalten Gesänge berichten Begebenheiten, kleine Erlebnisse aus dem Alltag, rühmen Verstorbene und besondere Taten lebender.Ilona Maria Hilliges erinnert mit ihrem Hörbuch Mit den Augen einer Afrikanerin an diesen Brauch. Ihre Geschichten schildern keine spektakulären Ereignisse, sondern führen die Zuhörer in die Wärme Afrikas. Wärme steht hier für Gefühl, Ruhe und Gelassenheit. Die dunkle Stimme von Sona Diabaté, die selbst aus einer griot-Familie stammt, umrahmt die Autorenlesung. Dieter Weberpals, durch seine Band Argile Fans afrikanischer Musik ein Begriff, interpretiert den Text mit sechs verschiedenen Flöten.

Ein ganz besonderer Dank an Sona Diabaté aus Guinea, deren gefühlvolle Stimme Sie begleitet, sowie an Dieter Weberpals für seine Kompositionen, für die er sechs verschiedene Flöten spielte.

Gesamtlänge ca. 76 Minuten
Kraftreisen von Brainstorm Berlin

Hier können Sie das Hörbuch bestellen.

Worte der Autorin: "Mit den Hörbildern auf dieser CD möchte ich Sie auf eine ganz besondere Reise mitnehmen! Auf einen Kontinent, in dem die Uhren nicht nur im sprichwörtlichen Sinne anders gehen, sondern in dem die ursprüngliche Sprache mancher Kulturen das Wort "Zeit" gar nicht kennt. Entsprechend fremd ist ihnen die Hektik und der Stress, der unser Leben so oft vergällt. Ich hatte das Glück, von einer traditionellen Frauengemeinschaft in deren Bräuche eingeweiht zu werden. Die Afrikanerinnen wollten nicht, dass ich mit dem Verstand versuche zu begreifen. Es ging ihnen darum, meine Sinne zu wecken, um den eisernen Griff der Logik zu lösen, der mein Herz umklammert hielt. Ich wünsche und hoffe, dass es den Musikern, die an dieser CD mitgewirkt haben und mir gelingt, Sie mit den Augen einer Afrikanerin sehen zu lassen, damit Sie den Weg zur inneren Gelassenheit finden. Er führt zum kostbarsten Platz der Welt, den ich kenne - dem eigenen Selbst."

Die einzelnen Kraftreisen auf der Hör-CD

Als Buschfrau unterwegs - Das Land, auf dem sie lebt, ist schön und sie liebt es. Aber das Leben ist hart. Was sie braucht, führt sie in ihrem Beutel mit sich. Sie ist eins mit der Natur. Bassflöte: Dieter Weberpals nach Motiven südafrikanischer Musik

Der Weg eines Funkens - Eine Gedankenreise, die vor der Geburt beginnt. Der Funke aus dem Reich der Allesliebe wird zum Fötus, der sich an den Rhythmus der Mutter anpasst und als Baby willkommen geheißen wird. Altflöte: Dieter Weberpals nach Motiven der Komposition "The Universal Circle"

Das Kinderspiel - Ein kleines Mädchen sucht sich ein Spielzeug. Es benutzt lediglich das, was es in seinem Dorf und dessen Umgebung vom Boden aufliest. C-Flöte: Dieter Weberpals nach Motiven des westafrikanischen Kinderlieds "Kamelimba".

Ein Tag auf dem Markt - Eine junge Frau flechtet aus den Blättern der Raphiapalmen Matten. Sie geht auf den Markt, um sie zu verkaufen. Sie erwischt einen ungünstigen Platz, niemand will ihre mühsam entstandene Arbeit erstehen. Fula-Flöte: Dieter Weberpals nach Motiven eines Liedes der westafrikanischen Mandingo.

Der Weg zur Göttin - Der fruchtbare Boden, den die Bäuerin bestellen soll, ist ausgedörrt. Sie beschließt die Göttin auf dem fernen Berg um Regen zu bitten. Es ist ein langer und beschwerlicher Weg, auf den sie sich macht. C- und Bassflöten: Dieter Weberpals nach Motiven des zentralafrikanischen Traditionals "Amadinda".

Die Liebe einer Frau - In den langen Jahre ihrer Ehe war "sie" immer für "ihn" da. Jetzt eröffnet er ihr, dass er eine Jüngere heiraten wird. Sie leidet. Bis sie die Möglichkeit eines Neuanfangs erkennt. Gesang: Sona Diabaté; "Malaika" von Miriam Makeba.

Die Heimkehr - In der großen Stadt ist sie eine angesehene Frau. Sie fährt nach Hause, um ihre Eltern zu besuchen. Und stellt sich die Frage, ob sie wirklich mehr braucht als das, was sie dort sieht, wo sie einst hergekommen ist. Kora: Bajaly Suso, E-Piano: Michael Ertel, C-Flöte: Dieter Weberpals; die afrikanische Harfe als Ausdrucksmittel der Tradition im Widerstreit mit der Moderne.

Der Kreis der Stärke - Eine Frau wird an das Sterbebett der greisen Mutter gerufen. Sie erklärt der erwachsenen Tochter, dass das Leben in den Zyklen verläuft, mit denen ein Baum neue Blätter bekommt und sie wieder abwirft.

Altflöte: Dieter Weberpals nach Motiven der Komposition "The Universal Circle"




Verlagsinformation



"Mit den Augen einer Afrikanerin verkörpert - wie schon die erste Brainstorm-Produktion mit Ilona Maria Hilliges Mit den Augen der Leopardin - einen Hörbuch neuen Typs: In der Verbindung von Wort und Musik entstehen Hörbilder, die das geschriebene Wort nicht ersetzen wollen, sondern ihm ein gleichwertiges Werk an die Seite stellen. Dieter Weberpals spielte sechs verschiedene Flöten, die sich in die jeweilige Stimmung einfühlen, die aus Guinea stammende Sona Diabaté interpretiert Miriam Makebas Lied Maleika voller Warmherzigkeit. Die Geschichten, die die Autorin Ilona Maria Hilliges mit jener Gelassenheit vorträgt, für die die CD steht, handeln vom Alltag einer Afrikanerin - von der Kindheit bis zum Tod. Erzählungen, die Hoffnung machen und im Zuhörer gelegentlich den Eindruck erwecken, dass die Erlebnisse einer Afrikanerin jenen einer Europäerin gar nicht so fremd sind. Es geht um Menschlichkeit, um das tägliche Miteinander, das hier wie dort gemeistert werden will."



Brainstorm Berlin | peter@apls.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü